Ist ein Matratzen-Topper sinnvoll?

Ist ein Matratzentopper sinnvoll?

Diese Frage bekomme ich bei der Beratung oft gestellt. “ Ist ein Matratzen-Topper sinnvoll? Oder nur Geldmacherei!“
Die Topper sind dank der Boxspringbetten richtig in Mode gekommen. Aber nicht nur, weil sie zusammen mit Unterbox und Matratze ein harmonisches und perfekt aufeinander abgestimmtes Paket ergeben. Nein, auch als zusätzliche Auflage für ein bestehendes System aus Matratzen und herkömmlichen Lattenrost für ein besseres und angenehmeres Schlafen haben sich Topper bewährt.

Ein klares „Ja“!

Matratzen-Topper sinnvoll Werbung/Bild:Amazon

Der größte Vorteil eines Matratzentopper und alleine dadurch ist dieser sinnvoll und zu empfehlen:
Er schont die Matratze!
Eine Matratze hat im Laufe der Zeit (eine hochwertige Matratze sollte alle 8 bis 10 Jahre gewechselt werden)einiges zu „ertragen“. Schweiß dringt in den Bezug der Matratze bzw. in den Kern ein und kann diesen mit der Zeit zerstören. Zwar haben fast alle Matratzenarten einen abnehmbaren Bezug, aber dieser kann ja nicht jeden Tag in die Waschmaschine gestopft werden.
Besonders bei Kaltschaummatratzen besteht die „Gefahr“, das sich der Schweiß im offenporigen Material festsetzt. Taschenfederkern– bzw. Bonellfederkernmatratzen sind dank der Metallfedern und den Zwischenräumen in den Matratzen für stark schwitzende Personen aufgrund der besseren Belüftung (Pumpeffekt) wirksamer. Dagegen sind Federnmatratzen bei Hausstauballergiker weniger geeignet, da sich die Hausstaubmilben in den Hohlräumen einfacher festsetzen können.

Besser geeignet sind:

Werbung

Boxspringbetten auf Otto.de*
Viele Boxspringbetten auf Otto.de-jetzt auch günstig finanzieren!

Matratzentopper auf Otto.de*
Matratzentopper in verschiedenen Größen und Ausführungen auf Otto.de

Taschenfederkernmatratzen auf Otto.de*
Taschenfederkernmatratzen in verschiedenen Größen und Ausführungen auf Otto.de

Nackenstützkissen auf Otto.de*
Nackenstützkissen in vielen Varianten und Ausführungen auf Otto.de


  • Kaltschaummatratzen
  • Gelmatratzen
  • Latexmatratzen

Aber all diese kleinen „Problemchen“ werden mit einem Topper minimiert. Die Matratzen werden geschont und behalten ihre positive Eigenschaften länger als bei herkömmlicher Nutzung ohne Topper.

Aber der Topper hat noch andere Vorzüge!

Besitzt man ein zu feste Matratze, kann ein Gel- oder Viscotopper aufgrund seiner positiven Eigenschaften den Liegekomfort und die Punktelastizität erhöhen.
Das Problem bei einer zu festen Matratze ist, das sich diese nicht optimal an die Körperkonturen anpasst bzw. der Körper nicht ausreichend einsinken kann. Folgen sind morgens Muskelverspannungen. Mann fühlt sich wie „gerädert“.
Da ein Matratzentopper zusammengerollt einfach zu transportieren ist, werden diese Auflagen, immer wieder gerne mit in den Urlaub genommen, um die dortige Schlafmöglichkeit aufzuwerten. Aber auch als zusätzliche Matratze für ein Schlafsofa werden Topper vermehrt verwendet.

Wichtig bei der Nutzung eines Topper um den Schlafkomfort zu erhöhen ist eine ausreichende Topperhöhe (mindestens 4 cm!) und ein Raumgewicht von mindestens RG 40.
Als Fazit halte ich fest: Ein Matratzen-Topper sinnvoll oder nicht?
Auf alle Fälle sinnvoll!!

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.